Germany

Tagesanbruch: Und jetzt?



Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,”Zumindest wir sind zum Start der Bundesliga gut aufgestellt”, so fasste es gestern ein Sportredakteur in der morgendlichen Redaktionskonferenz zusammen. Genau. Effenberg kommentiert, der Freiburger Christian Günter spricht über die Belastungen, der Kollege Benjamin Zurmühl hat drei Thesen formuliert, ach ja, und die Sportredaktion tippt zum Start der Bundesliga auf den Ausgang. Klingt abwegig? Na, raten Sie mal, wer nach Meinung der Kollegen am Ende Meister wird. Richtig.Denn es scheint leider programmiert. Schon beim Auftaktspiel gestern Abend zeigte sich: Die Bundesliga hat ein Problem. Gegen Eintracht Frankfurt dominierte der FC Bayern und siegte 6:1. Sechs. Zu eins. Gegen den Europa-League-Sieger.Der Meisterschaftskampf droht vom Start weg zur Farce zu werden. Sollte der FC Bayern zum elften Mal die Meisterschaft holen? Wenn das so weitergeht, bricht in der Bundesliga die große Langeweile aus. Ein Wettkampf, bei der der Sieger schon zu Beginn feststeht, macht keinen Sinn.Im Podcast hält unser Sportchef Andreas Becker dagegen, die Bundesliga sei in den vergangenen Jahren trotzdem spannend geblieben. Hören Sie gerne rein, wie er das begründet. Im Gespräch hält auch mein Kollege und stellvertretender Chefredakteur Florian Wichert dagegen. Um die Bundesliga geht es ab Min. 14:45.Ich habe mich trotzdem entschlossen, am jährlichen Bundesliga-Tippspiel der Redaktion teilzunehmen. Man muss dem Ganzen ja eine Chance geben. Gestern habe ich mit meinem Tipp, der FC Bayern werde gegen Frankfurt gewinnen, dann immerhin einen Punkt geholt. Mein Fan-Geheimtipp für diese Saison: Union Berlin wird erstmals auf einem Champions-League-Platz landen. Aber bitte orientieren sie sich nicht an dieser Vorhersage. Ich habe schon zu oft daneben gelegen. Im Fußball gilt, frei nach Gary Lineker: Fußball ist ein einfaches Spiel, 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer … die Bayern.Am Montag lesen sie erneut von mir an dieser Stelle, dann voraussichtlich zu einem weniger sportlichem Thema. Bis dahin wünsche ich ein entspanntes Wochenende. IhrPeter SchinkStellvertretender Chefredakteur t-online.deTwitter: @peterschinkE-Mail: [email protected] denken Sie über die wichtigsten Themen des Tages? Schreiben Sie es uns per Mail.Den täglichen Newsletter von Florian Harms hier abonnieren.Alle Tagesanbruch-Ausgaben finden Sie hier.Alle Nachrichten lesen Sie hier.


Source link

Related Articles

Back to top button